Erstes Halbjahr

Steico steigert Umsatz um fast zehn Prozent

Die neue Furnierschichtholz-Anlage wurde vom finnischen Anlagenspezialisten Raute am bestehenden Standort Czarna Woda errichtet und ging vor einem Jahr in Betrieb.Bildunterschrift anzeigen
Die neue Furnierschichtholz-Anlage wurde vom finnischen Anlagenspezialisten Raute am bestehenden Standort Czarna Woda errichtet und ging vor einem Jahr in Betrieb.
21.07.2016

Der Steico-Konzern mit Sitz in Feldkirchen bei München hat nach einem zweiten Quartal mit Rekordumsätzen im ersten Halbjahr 2016 einen Umsatz in Höhe von 101,3 Mio. € erzielt. Das sind 9,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.
Das Unternehmen bietet ökologische Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen an. Im Segment der Holzfaser-Dämmstoffe beansprucht es die Position des Weltmarktführers. Im Halbjahresbericht werden die Rekordergebnisse bei Umsatz und Ertrag im ersten Halbjahr auf eine steigende Nachfrage nach ökologischen Holzfaser-Dämmstoffen und gute Margenbeiträge aus einer neuen Produktionsanlage für Furnierschichtholz zurückgeführt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch