Steigtechnik

Tubesca-Comabi verkauft, Zarges bleibt eigenständig

03.08.2016

Tubesca-Comabi, Marktführer für Steigtechnik in Frankreich, wird an das französische Familieunternehmen Frénéhard & Michaux verkauft. Das neue Unternehmen wird rund 1.000 Mitarbeiter haben und einen Umsatz von 160 Mio. € erwirtschaften.
Tubesca-Comabi beliefert als Hersteller von Leitern, Gerüsten und Sonderkonstruktionen speziell das Baugewerbe, Produktionsbetriebe sowie Serviceunternehmen der Luftfahrt. Die DIY-Branche wird mit der Marke Artub beliefert. Das Unternehmen mit Sitz in Trévoux beschäftigt rund 550 Mitarbeiter bei einem Umsatz von rund 100 Mio. €. Die Tochtergesellschaften Skyworks in den Niederlanden und Tendo in Spanien sind Teil des Verkaufs.
Der Marktführer für Steigtechnik und Logistikprodukte Zarges, der bisher mit Tubesca-Comabi als Schwesterfirma in der gemeinsamen Holding verbundene war, ist von dem Verkauf nicht betroffen. Das Unternehmen wird künftig eigenständig weitergeführt. Zarges beliefert international Handel und Industrie mit Aluminiumprodukten für die Bereiche Steigtechnik, Sonderkonstruktionen, Logistiklösungen sowie Transport und Lagersysteme für den Gesundheitssektor. Der Umsatz von rund 130 Mio. € wird mit rund 760 Mitarbeitern erwirtschaftet.
Das 1889 gegründete Familienunternehmen Frénéhard & Michaux aus der Normandie beliefert ebenfalls als französischer Marktführer überwiegend die Bauindustrie mit Befestigungs- und Sicherheitsprodukten rund um das Dach. Mit rund 450 Mitarbeitern, verteilt auf acht Standorte, wird ein Umsatz von rund 60 Mio. € erzielt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch