Franchise-Wechsel

BHG mit zehn Märkten von der Baywa zur Hagebau

Das neue Logo der BHG Kamenz ist nach dem Wechsel von der Baywa zur Hagebau relativ umfangreich.Bildunterschrift anzeigen
Das neue Logo der BHG Kamenz ist nach dem Wechsel von der Baywa zur Hagebau relativ umfangreich.
05.01.2017

Nach Informationen der Sächsischen Zeitung hat sich die Raiffeisen-Handelsgenossenschaft Kamenz (BHG), die insgesamt zehn Baumärkte in Sachsen betreibt, von ihrem bisherigen Franchise-Geber Baywa getrennt und sich der Hagebau angeschlossen. Hintergrund für den Wechsel sind laut Zeitung unterschiedliche strategische Vorstellungen. Von der Partnerschaft mit Hagebau verspreche man sich weiteres Know-how, gute Einkaufsbedingungen sowie zusätzliche Vorteile für die Kunden, beispielsweise durch den Hagebau-Onlineshop.
Die drei flächenmäßig größten Standorte der Genossenschaft in der Region werden zu Hagebaumärkten, die sieben kleineren zu "Werkers Welt"-Märkten, der zweiten Hagebau-Marke für kleinere Do-it-Yourself-Märkte. Die Umfirmierung und die Umstellung auf das Hagebau-Einkaufs- und Artikelsystem habe bereits begonnen und soll schrittweise umgesetzt werden. Die ersten beiden Neueröffnungen sind für den 9. März 2017 geplant, das Gros soll dann im September und Oktober 2017 folgen. Betroffen vom Wechsel sind auch andere Unternehmensteile wie eine Tankstelle. Ein Baywa-Landhandel in Kamenz soll zu einem Hagebau-Landhandel umgewidmet werden, so die Zeitung. Hinzu kommt noch ein einzelner Baustoff-Fachhandel.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch