Berichte

Kettler bestätigt die Suche nach strategischen Partnern

Kettler war mit seiner Gartenmöbelsparte auch in diesem Jahr auf der Spoga+Gafa in Köln vertreten.Bildunterschrift anzeigen
Kettler war mit seiner Gartenmöbelsparte auch in diesem Jahr auf der Spoga+Gafa in Köln vertreten.
28.09.2017

Die Kettler GmbH sucht strategische Partner, hat aber nichts mit der angeblichen Schwarzgeldaffäre zu tun, über die die Tageszeitung "Die Welt" unter Berufung auf das Wirtschaftsmagazin "Bilanz" gestern online berichtet hat. Das stellt das Unternehmen in Reaktion auf den Bericht klar.
Bei der Suche nach Partnern geht es ausdrücklich nicht um eine Übernahme lediglich durch Finanzinvestoren, heißt es im Unternehmen. Dort ist man zu diesem Thema grundsätzlich positiv gestimmt. Den Verkauf begleitet die Unternehmensberatung Clearwater International.
Nach dem Bericht von "Bilanz" ermittelt die Bochumer Staatsanwaltschaft wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung durch den 2005 verstorbenen Firmengründer Heinz Kettler. Seit dem Unfalltod seiner Tochter Karin Kettler im Frühjahr 2017 wird das Familienvermögen durch eine Stiftung verwaltet. "Die Kettler GmbH agiert unabhängig von der Stiftung und steht zu dieser in keinem wirtschaftlichen Zusammenhang", lautet dazu das offizielle Statement des Unternehmens.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch