Europa

Außer in Deutschland wächst der Parkettmarkt im ersten Quartal

Nach Beobachtung der FEP verkleinern die deutschen Baumärkte ihre Regalflächen für Parkett.Bildunterschrift anzeigen
Nach Beobachtung der FEP verkleinern die deutschen Baumärkte ihre Regalflächen für Parkett.
20.04.2018

Auf dem europäischen Parkettmarkt herrscht insgesamt eine positive Stimmung, stellt die Föderation der Europäischen Parkett-Industrie (FEP) fest. Im ersten Quartal ist der Absatz in allen Ländern leicht gestiegen oder war stabil. Mit einer Ausnahme: In Deutschland sind die Verkäufe um fünf Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurückgegangen. Gründe seien hier ein gedämpfter Immobilienmarkt, der Mangel an Handwerkern, der Wettbewerb anderer Bodenbelagsmaterialien in Holz-Optik und verkleinerte Regalflächen für Hartholzböden in den Baumärkten. Die Quartalsbewegungen in den einzelnen Ländern:
Belgien: +3 ProzentBaltische Staaten: leicht positivDänemark: gleichbleibendDeutschland: -5 ProzentFinnland: +1 ProzentFrankreich: +2 Prozent (geschätzt)Italien: +2 ProzentNiederlande: +3 Prozent (geschätzt)Norwegen: 0 bis +1 ProzentÖsterreich: +2 ProzentSpanien: +1 bis +2 ProzentSchweden: +2 ProzentSchweiz: gleichbleibend
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch