FEP-Zahlen

Parkett: Plus in der EU, Minus in Deutschland

Der europäische Parkettmarkt hat 2017 leicht zugelegt, so der Herstellerverband FEP.Bildunterschrift anzeigen
Der europäische Parkettmarkt hat 2017 leicht zugelegt, so der Herstellerverband FEP.

Generell entwickelt sich der Parkettkonsum in der EU weiterhin positiv und profitiert von den ermutigenden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, meldet der FEP (European Federation of the Parkett Industry). Insbesondere der wachsende europäische Konsum und der Bausektor machten sich positiv bemerkbar. Deutschland, der größte europäische Markt für Parkett, hat dagegen laut FEP einen deutlichen Rückgang des Parkettverbrauchs verbucht.
Die konsolidierten Daten der Mitgliedsunternehmen der FEP und der angeschlossenen nationalen Verbände deuten derzeit auf ein leichtes Wachstum des globalen europäischen Marktes von 0,3 Prozent im Jahr 2017 gegenüber 2016 hin. Wie üblich, zeigen die Ergebnisse von Land zu Land einige Unterschiede. Die Produktion im FEP-Gebiet bestätigt das Wachstum um 2,6 Prozent und überschreitet deutlich die Schwelle von 72 Mio. m².
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch