Neue Strategie

Clas Ohlson verlässt Deutschland und Großbritannien

Edle Adresse: Am Jungfernstieg in Hamburg hatte Clas Ohlson 2016 seinen ersten Markt eröffnet. Nun verlassen die Schweden die Hansestadt und Deutschland wieder.Bildunterschrift anzeigen
Edle Adresse: Am Jungfernstieg in Hamburg hatte Clas Ohlson 2016 seinen ersten Markt eröffnet. Nun verlassen die Schweden die Hansestadt und Deutschland wieder.
06.12.2018

Clas Ohlson zieht sich aus Deutschland und Großbritannien zurück. Derzeit betreibt der schwedische Einzelhändler vier Märkte in Hamburg, wo er 2016 einen ersten deutschen Pilotstandort eröffnet hat, sowie noch sechs Märkte in Großbritannien, wo er seit zehn Jahren präsent ist. Mit seinen Online-Shops bleibt er in diesen Ländern jedoch aktiv und will das Online-Geschäft später auch auf weitere Märkte ausweiten.
Der Rückzug steht in Zusammenhang mit der Entscheidung, die internationale Marktpräsenz völlig neu auszurichten, wie es im Halbjahresbericht heißt. Das Unternehmen sieht die Region Nordics als seinen Heimatmarkt an; insbesondere in Schweden (95 Märkte) und Norwegen (90 Märkte) habe man eine einmalig starke Position; außerdem gibt es 42 Clas Ohlson-Märkte in Finnland.
Zum Exit in UK und Germany heißt es wörtlich: "Nach zehn Jahren verursacht das Geschäft im Vereinigten Königreich trotz der Maßnahmen zur Optimierung des Filialnetzes in den letzten Jahren nach wie vor signifikante Verluste. Die Bewertung der vier Pilotmärkte in Deutschland hat ergeben, dass die Aktivitäten die Erwartungen nicht werden erfüllen können und dass deshalb die notwendigen Bedingungen nicht erfüllt sind, um profitabel zu werden." Betroffen sind rund 150 Mitarbeiter.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch