Inflationsrate 2018

Dinge fürs Zuhause sind nur ein Prozent teurer geworden

Die Entwicklung der Verbraucherpreise. Quelle: DestatisBildunterschrift anzeigen
Die Entwicklung der Verbraucherpreise. Quelle: Destatis
17.01.2019

Möbel, Leuchten, Geräte und anderes Haushaltszubehör haben sich 2018 um lediglich 1,0 Prozent verteuert. Das liegt deutlich unter der allgemeinen Inflationsrate, die das Statistische Bundesamt (Destatis) jetzt veröffentlicht hat. Demnach haben sich die Verbraucherpreise in Deutschland im Jahresdurchschnitt 2018 um 1,9 Prozent gegenüber 2017 ehöht. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, lag die Jahresteuerungsrate 2018 damit etwas höher als im Vorjahr (1,8 Prozent). Im Dezember 2018 hat sich die Inflationsrate gegenüber den Vormonaten deutlich abgeschwächt und erreichte einen Wert von 1,7 Prozent.
Für den Anstieg der Jahresteuerungsrate 2018 waren maßgeblich die Energiepreise verantwortlich.  Sie sind um 4,9 Prozent gestiegen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch