Neustart

Restrukturierung von Testrut in Eigenverwaltung erfolgreich

04.07.2019

Die Link H.K. Ltd. mit Sitz in Hong Kong übernimmt als Investor mehrheitlich die Anteile an der Testrut (DE) GmbH sowie weiterer ausländischer Gesellschaften der Testrut-Gruppe. Den entsprechenden Insolvenzplan haben die Gläubiger der Testrut (DE) GmbH beim Amtsgericht Duisburg ohne Gegenstimme angenommen. Der Plan sieht vor, dass die Link H.K. Ltd. die weitere Finanzierung des Unternehmens mit frischem Geld sichert und dem Sachwalter zur Abfindung der Gläubiger einen Geldbetrag zur Verfügung stellt.
"Gemeinsam mit Link H.K. Ltd. wird es gelingen, unsere Kompetenzen in den Indoor- und Outdoor-Sortimenten weiter auszubauen und zu stärken. Darüber hinaus ist es mittelfristiges Ziel, für unsere Kunden eine transparente End-to-End Supply-Chain zwischen Asien und Europa aufzubauen", so Geschäftsführer Jörg Schoening.
Der Investor Link H.K. Ltd. mit Sitz in Hong Kong ist ein handelsorientiertes Serviceunternehmen, spezialisiert auf die Rolle als Beschaffungsagent. Darüber hinaus bietet Link H.K. Ltd. Mehrwertleistungen wie Qualitätsmanagement und Logistik- sowie Finanzdienstleistungen an. Die neu geschaffene Kooperation nehme bereits Fahrt auf, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens, und lege ihren Fokus zunächst auf die Überarbeitung und Ergänzung von Sortimenten und Produkten, die sowohl für das laufende Jahr wie auch zur Outdoor-Saison 2020 umgesetzt werden.
Die Geschäftsführungen der Robert Testrut GmbH & Co. KG, der Testrut (DE) GmbH sowie der Testrut Service GmbH hatten am 28. August 2018 Anträge auf Eröffnung von Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beim zuständigen Amtsgericht in Duisburg gestellt. Auslöser war der Liquiditätsengpass in einer Schwestergesellschaft der Testrut (DE) GmbH, der die gesamte Firmengruppe in Mitleidenschaft gezogen hat.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch