Zweites Quartal

Byggmax-Baumärkte setzen 5,6 Prozent mehr um

Das Umsatzplus der Byggmax-Märkte im zweiten Quartal ist in erster Linie auf Neueröffnungen zurückzuführen.Bildunterschrift anzeigen
Das Umsatzplus der Byggmax-Märkte im zweiten Quartal ist in erster Linie auf Neueröffnungen zurückzuführen.
16.07.2019

Die schwedische Byggmax-Gruppe hat im zweiten Quartal 2019 einen Umsatz von 1,7990 Mio. SEK (170,45 Mio. Euro) und damit ein Wachstum von 3,9 Prozent erzielt. Dabei ist die Hauptvertriebslinie Byggmax um 5,6 Prozent auf 1,5717 Mrd. SEK (148,85 Mio. Euro) gewachsen. Das Plus kam durch den Zuwachs um acht Standorte gegenüber Jahresmitte 2018 zustande, denn flächenbereinigt gab es ein Minus von 1,8 Prozent. Insgesamt und nicht-währungsbereinigt sind die Umsätze um 7,1 Prozent gestiegen. Die Vertriebslinie Skånska Byggvaror hat 202 Mio. SEK (19,14 Mio. Euro) und damit 0,4 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahresquartal.
Im ersten Halbjahr addierten sich die Umsätze der Gruppe insgesamt auf 2,5144 Mrd. SEK (238,23 Mio. Euro), was einem Wachstum von 4,9 Prozent entspricht. Die Vertriebslinie Byggmax ist in den ersten sechs Monaten um 7,0 Prozent gewachsen, hat allerdings auf gleicher Fläche 0,4 Prozent weniger umgesetzt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch