Augmented Reality

Haro stellt Room Visualizer vor

Der neue Haro Room Visualizer in der App. [Bild: Haro]Bildunterschrift anzeigen
Der neue Haro Room Visualizer in der App. [Bild: Haro]
01.10.2019

Haro hat heute seinen neuen "Haro Room Visualizer" vorgestellt. Wie das Unternehmen schreibt, sollen Interessenten damit in Sekundenschnelle vom Sofa aus den ausgesuchten Haro-Boden verlegt im eigenen Zuhause virtuell erleben können. Eingebettet ist die Funktion sowohl in die zur Bau 2019 vorgestellte Haro digital! App als auch in die Haro-Website (www.haro.com).
Dabei soll die dahinterstehende Technik eine Echtzeitsimulation inklusive Mobiliar, Menschen, Lichteinfall, Schattenwurf usw. ermöglichen. Über den angeschlossenen Muster-Shop kann bei Gefallen des ausgesuchten Produkts ein Handmuster nach Hause geschickt werden, wobei der Versandservice aktuell noch auf Deutschland beschränkt ist. Der neue Kundenservice wird weltweit in sieben Sprachen angeboten.
Über den neuen Funktionsbutton "In meinen Raum sehen", der auf der Haro-Webseite bzw. in der Haro-App zu finden ist,  kann der Interessent den ausgesuchten Haro-Boden sofort verlegt in den eigenen Räumen betrachten. Dazu macht der Interessent z.B. Fotos vom eigenen Wohn-, Schlaf-, Ess- oder Kinderzimmer und lädt diese in die App oder auf die Webseite hoch. "In Sekundenschnelle sieht er, wie der ausgesuchte Boden verlegt z.B. im eigenen Wohnzimmer aussieht", so Haro. Er kann das mit beliebig vielen Böden in beliebig vielen eigenen Wohnräumen machen. Wie das Unternehmen schreibt, steht das komplette Haro Quality Flooring-Preislistensortiment zur Verfügung, ab dem 1. Januar 2020 folgt das Parkett 2-Schicht-Sortiment.
Wenn dem Interessenten der ausgesuchte Boden gefällt, kann er sich auf der Webseite oder in der App mit einem Knopfdruck den nächst gelegenen Handelspartner von Haro anzeigen lassen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch