Industrieverband Garten

Wieder knapp 200 Teilnehmer beim Deutschen Torf- und Humustag

Der Deutsche Torf- und Humustag findet traditionell in der Wandelhalle in Bad Zwischenahn statt.Bildunterschrift anzeigen
Der Deutsche Torf- und Humustag findet traditionell in der Wandelhalle in Bad Zwischenahn statt.

Der Deutsche Torf- und Humustag hält seine Teilnehmerzahlen. Zur 54. Ausgabe der Tagung, die der Industrieverband Garten (IVG) einmal im Jahr organisiert, sind wieder knapp 200 Vertreter der Erdenbranche nach Bad Zwischenahn gekommen.
Den ersten Vortrag hielt dieses Jahr Stephan Pult, Referent Kommunikation bei der Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsgesetz. In seinem Vortrag beleuchtete er das neue Verpackungsgesetz. Gitta Connemann, Mitglied des Deutschen Bundestags und Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, ging in ihrem Vortrag "Verbraucher und Vertrauen schützen - Gemeinnützigkeit stärken" auf die Transparenz von Nichtregierungsorganisationen ein.
Im zweiten Referentenblock zeigte Theo Coolen, General Manager INADCO Moisture Measurement, auf, wie man die Produktion von Substraten und Blumenerden verbessern kann. Tuomo Meriläinen, Managing Director von Suokone OY aus Finnland, stellte verschiedene Geräte zur Torfgewinnung vor.
Den dritten Referentenblock eröffnete Dr. Matthias Schellhorn von der Stephan Schmidt KG. In seinem Vortrag schilderte er die Bedeutung und Wirkung von Tonen in torffreien Substraten. Dr. Gilbert Ludwig, Secretary General der International Peatland Society (IPS), stellte im letzten Vortrag des Tages die wichtigsten Aufgaben und Zielsetzungen seiner Organisation bis zum Jahr 2050 vor. Mit Blick auf den Klimaschutzplan möchte die IPS beim Thema Moor und Torf die Interessen der Wirtschaft, des Naturschutzes und der Gesellschaft mit einbinden.
Der nächste Deutsche Torf- und Humustag findet am 29. Oktober 2020 wieder in Bad Zwischenahn statt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch