Gute Entwicklung

Hornbach hebt seine Ertragsprognose deutlich an

Yippiejaja-yippie-yippie-yeah: Hornbach hebt seine Ertragsprognose deutlich an.Bildunterschrift anzeigen
Yippiejaja-yippie-yippie-yeah: Hornbach hebt seine Ertragsprognose deutlich an.
11.12.2019

Die Ertragslage der Hornbach Baumarkt AG hat sich im dritten Quartal 2019/20 (1. September bis 30. November 2019) im Vergleich zum Vorjahr signifikant verbessert, teilte das Unternehmen mit. Bei einem Anstieg des Nettoumsatzes um 4,8 Prozent auf knapp 1.055 Millionen Euro (Vorjahr 1.006 Millionen Euro) hat sich das um nicht-operative Ergebniseffekte bereinigte Betriebsergebnis (EBIT) nach vorläufigen Zahlen im Vergleich zum Vorjahresquartal von 4 Millionen Euro auf gut 29 Millionen Euro erhöht. Grund für die "sehr erfreuliche Ergebnisentwicklung im dritten Quartal 2019/20 sind insbesondere das auf hoher Vorjahresbasis erzielte flächenbereinigte Umsatzwachstum im In- und Ausland sowie verbesserte Kostenrelationen", so Hornbach.
Im Dreivierteljahr 2019/20 stiegen der Nettoumsatz um 7,5 Prozent auf rund 3,50 Milliarden Euro (Vorjahr 3,26 Milliarden Euro) sowie das bereinigte EBIT um knapp 50 Prozent auf rund 200 Mio. Euro (Vorjahr 134,3 Millionen Euro). Das Unternehmen hebt die Ertragsprognose an und spricht nun davon, "dass das bereinigte EBIT (Vorjahr 81,9 Millionen Euro) im mittleren bis oberen zweistelligen Prozentbereich (zuvor: "um mehr als 40 %") wachsen wird.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch