Nachhaltigkeit und Klimawandel

Die IPM Essen hatte wieder mehr Besucher

Bio, Nachhaltigkeit, Klima: Die Themenschwerpunkte auf der IPM waren unübersehbar.
Bio, Nachhaltigkeit, Klima: Die Themenschwerpunkte auf der IPM waren unübersehbar.
03.02.2020

Die Internationale Pflanzenmesse IPM Essen hat ihre Besucherzahlen 2020 wieder gesteigert, nachdem es vor einem Jahr einen leichten Rückgang gegeben hatte. Zu der am vergangenen Freitag, 31. Januar 2020, nach vier Tagen zu Ende gegangenen Weltleitmesse des Gartenbaus sind rund 54.000 Besucher gekommen, gegenüber 2019 ein Plus von 2,3 Prozent. Sie sind aus 100 Ländern angereist. Die Zahl der Aussteller lag mit 1.538 nur Unwesentlich unter dem Niveau von 2019 (1.546).
"Der Gartenbau hat im Kontext der Klimadiskussion enorm an Relevanz gewonnen und für begeisterte Stimmung in den Messehallen gesorgt. Die grüne Branche hat auf der IPM Essen 2020 eindrucksvoll ihren Innovationsgeist und ihre Leistungsstärke demonstriert", resümiert Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen.
In der Tat waren Klimawandel und Nachhaltigkeit - schon 2019 von den Ausstellern als die Themen genannt, die die Branche am meisten beeinflussen - auf der IPM 2020 omnipräsent. Ob umweltfreundliche Verpackungen, klimatolerante Neuzüchtungen, insektenfreundliche Pflanzen zur Förderung der Biodiversität, luftreinigende Grünpflanzen, Pflanzkästen mit integriertem Wasserspeicher oder Torfersatzstoffe - der internationale Gartenbau zeigte seine Innovationskraft.
Das Rahmenprogramm enthielt zahlreiche Punkte, die gezielt den Gartenhandel ansprechen sollten. Markant war das von Trendscout Romeo Sommers inszenierte IPM Discovery Center, das neue POS-Konzepten demonstrierte. Die Präsentationen im "Gartencenter der Zukunft" orientierten sich an aktuellen Trends und berücksichtigten Erkenntnisse zum Kaufverhalten. Neben Themen wie Online-Services und Mehrwert durch Neuzüchtungen standen innovative Recyclingsysteme und Nachhaltigkeit im Fokus.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch