Seit Samstag

Belgische Baumärkte und Gartencenter wieder offen

Für die Öffnung der belgischen Baumärkte hatte sich insbesondere der Hubo-CEO Erwin Van Osta stark gemacht.Bildunterschrift anzeigen
Für die Öffnung der belgischen Baumärkte hatte sich insbesondere der Hubo-CEO Erwin Van Osta stark gemacht.
20.04.2020

In Belgien sind Baumärkte und Gartencenter seit vergangenem Samstag, 18. April 2020, wieder geöffnet. Wie zahlreiche Medien berichten, bildeten sich vor den Märkten bereits am Morgen lange Warteschlangen.
"Im Vorfeld dieser Öffnungen gab es auf Initiative von Erwin Van Osta, CEO der Hubo Group, eine enorm starke Lobbyarbeit", berichtet der belgische Branchenexperte Thierry Coeman. "Die ersten Umsatzergebnisse entsprechen den Erwartungen, da Home-Improvement- und Gartenaktivitäten erheblich zum mentalen Wohlbefinden der Belgier beitragen."
Die Lockerung der Kontaktbeschränkungen hatte der belgische Nationale Sicherheitsrat am Mittwoch beschlossen. Einzelheiten dazu wurden jedoch erst am Freitag bekannt gegeben. Für den Handel gilt, dass die Kunden 1,5 m Abstand halten und pro Kunde 10 m ² zur Verfügung stehen müssen. Allerdings haben die Gartencenter diese Sicherheitsvorkehrung freiwillig auf 50 m² verschärft, wie ihr Verband (Belgische Tuincentra Vereniging VZW/Association Belge des Jardineries ASBL) betont.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch