Niveau vom April

Inflationsrate bleibt im Juni unter einem Prozent

Die Inflationsrate in Deutschland steigt im Juni nur leicht und erreicht wieder das Niveau vom April. Um 0,9 Prozent steigt der Verbraucherpreisindex gegenüber dem Vorjahresmonat, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen mit. Waren haben sich insgesamt nur um 0,2 Prozent verteuert; Energie, die darin eingerechnet ist, wurde dagegen um 6,2 Prozent billiger, Nahrungsmittel wiederum um 4,4 Prozent teurer.
Gegenüber Mai 2020 steigen die Preise voraussichtlich um 0,6 Prozent.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch