Expansion

Egger eröffnet Werk in Lexington, North Carolina

Projektteam bei der Produktion der ersten Rohspanplatte.Bildunterschrift anzeigen
Projektteam bei der Produktion der ersten Rohspanplatte.
28.09.2020

Nach gut zwei Jahren Bauzeit hat die Egger Gruppe die Produktion des Holzwerkstoffwerkes in Lexington, North Carolina, USA, aufgenommen. Es ist das mittlerweile 20. Werk des weltweit tätigen Familienunternehmens und das erste Werk in Nordamerika.

Nach eigener Aussage beträgt das Investitionsvolumen rund 440 Mio. Euro. Der neue Standort schafft 400 neue Arbeitsplätze. Mit einer Kapazität von jährlich bis zu 650.000 m3 Spanplatten im neuen Werk Lexington will Egger auf die steigende Nachfrage nach Holzwerkstoffen am nordamerikanischen Markt reagieren, wie es in einer Mitteilung heißt.

Neues Werk im nordamerikanischen Lexington, North Carolina, USA.
Das neue Werk in Lexington, North Carolina. (Quelle: Egger)

„Mit unserem neuen Werk in Lexington werden wir nun auch in Nordamerika zum lokalen Produzenten und zuverlässigem Partner vor Ort. Das ermöglicht uns eine kontinuierliche Produktverfügbarkeit sicherzustellen und die Liefergeschwindigkeit zu erhöhen", verkündete Walter Schiegl, Egger Gruppenleitung Produktion & Technik.

Gefertigt werden ab sofort rohe und beschichtete Spanplatten für den nordamerikanischen Markt. Im Vollbetrieb wird die Produktionskapazität 650.000 m3 Rohspanplatten pro Jahr betragen, von denen ein großer Teil mit dekorativen Oberflächen veredelt wird.

Bereits im Dezember 2019 konnte am Standort ein modernes Bürogebäude bezogen werden, das neben rund 80 Arbeitsplätzen auch ein technisches Ausbildungszentrum sowie ein Design Center beinhaltet.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch