Destatis

Grünes Auf und Ab im dritten Quartal

Die Umsatzkurve des Gartenhandels verlief im dritten Quartal sehr uneinheitlich.Bildunterschrift anzeigen
Die Umsatzkurve des Gartenhandels verlief im dritten Quartal sehr uneinheitlich.
03.12.2020

Die Umsatzkurve des Gartenhandels im dritten Quartal beschreibt ein heftiges Auf und Ab. Einem fast zweistelligen Umsatzwachstum – nominal 9,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr – im Juli folgte ein Minus von 4,8 Prozent im August. Ein Plus von 5,4 Prozent im September schloss das Quartal ab; es weist unterm Strich einen Umsatzzuwachs von 3,6 Prozent auf. Das sind die vorläufigen Zahlen, die das Statistische Bundesamt (Destatis) veröffentlicht hat.

Über die ausführlichen Monats- und Quartalszahlen informiert die unten beigefügte Tabelle.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch