Rekordzahlen im Dezember

Liqui Moly steigert Umsatz um 38 Prozent

Ernst Prost, Geschäftsführer von Liqui Moly, startet zuversichtlich ins Jahr 2021.Bildunterschrift anzeigen
Ernst Prost, Geschäftsführer von Liqui Moly, startet zuversichtlich ins Jahr 2021.
05.01.2021

Liqui Moly erzielte im Dezember eine Umsatzsteigerung von 38 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Damit lag der Wert im Weihnachtsmonat noch über den Rekordzahlen im November (Plus von 26 Prozent). Das Unternehmen hat sein Marketingbudget mehr als verdoppelt, es gab weder Kurzarbeit, noch wurden staatliche Hilfen beansprucht. Zudem gewährte Liqui Moly seiner Belegschaft eine Beschäftigungsgarantie und 1.500 Euro Coronazulage. Darüber hinaus spendete der Ulmer Schmierstoffspezialist Produkte im Wert von rund 5,6 Mio. Euro an Rettungsdienste, Erste-Hilfe-Organisationen, Pflegedienste, „Essen-auf-Rädern“ und vielen weitere gemeinnützige Organisationen. „Wir haben immer Rücklagen gebildet, um in schwierigen Zeiten agieren zu können“, erläutert Liqui-Moly-Chef Ernst Prost.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch