Logistik, Produktion und Verwaltung zentralisiert

Döllken Profiles nach Bönen umgezogen

Das Unternehmen bündelt nun alle Kräfte an einem zentralen Ort.Bildunterschrift anzeigen
Das Unternehmen bündelt nun alle Kräfte an einem zentralen Ort.
10.02.2021

Nach zehn Monaten Bau- und Umzugszeit hat Döllken Profiles Anfang dieses Jahres den Betrieb im erweiterten Stammwerk im nordrhein-westfälischen Bönen aufgenommen. Eine Zunahme an prozessualer Komplexität in Verbindung mit starkem Wachstum machte diesen Schritt erforderlich, so das Unternehmen. Die Aktivitäten der Döllken Profiles in Gladbeck wurden im Rahmen der Zusammenlegung von Logistik und Verwaltung während des vierten Quartals 2020 komplett nach Bönen umgezogen.

Auf 10.000 m² zusätzlicher Fläche sollen am neuen Standort die Logistik auf ein neues Niveau gebracht und zehn neue Produktionslinien installiert werden. Im Jahr 2021 werden 40 Arbeitsplätze geschaffen, insgesamt sollen in den kommenden Jahren rund 100 neu entstehen. Döllken Profiles produziert im Dreischichtbetrieb Kernsockelleisten, technische Profile und Produkte für Döllken Lighting und bevorratet mehr als 6.000 sogenannte Stock Keeping Units. Das Unternehmen investiert mehr als 10 Mio. Euro am neuen Standort.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch