Kingfisher und Al-Futtaim Group

Die beiden ersten B&Q-Märkte in Saudi-Arabien eröffnen im Herbst 2021

Kingfisher will mit seiner Marke B&Q zusammen mit dem Partner Al-Futtaim Group im Nahen Osten expandieren.Bildunterschrift anzeigen
Kingfisher will mit seiner Marke B&Q zusammen mit dem Partner Al-Futtaim Group im Nahen Osten expandieren.
11.03.2021

Kingfisher expandiert mit seiner Marke B&Q nach Saudi-Arabien und den Nahen Osten. Der britische Baumarktkonzern hat dazu einen Franchisevertrag mit der Al-Futtaim Group geschlossen. Die ersten beiden B&Q-Märkte in Saudi-Arabien sollen im Herbst 2021 eröffnen, parallel dazu soll es einen Online-Shop geben. Sie werden knapp 5.000 m² Verkaufsfläche haben und komplett von der Al-Futtaim Group betrieben werden. Das Vollsortiment wird auch die Eigenmarken Erbauer, Magnusson und GoodHome umfassen. Die Partnerschaft mit Al-Futtaim sei Teil der Strategie „Powered by Kingfisher“. Der Plan sieht vor, mit den verschiedenen Vertriebslinien und Eigenmarken des Konzerns über Partnerschaften in neue Regionen zu expandieren.

Die Al-Futtaim Group ist in mehreren Geschäftsfeldern mit mehr als 200 Marken in mehr als 20 Ländern des Nahen Ostens, Asiens und Afrikas tätig. So betreibt die Gruppe nicht nur seit 1991 die Ikea-Märkte in Ägypten, dem Oman, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten, sondern ist auch als Mitglied der US-amerikanischen Fachhandelskooperation Ace Hardware in den Vereinigten Arabischen Emiraten präsent. Außerdem betreibt sie Einrichtungsmärkte der Marke Homeworks in Bahrain, Ägypten und Saudi-Arabien und hat einen Homezone-Markt in Bahrain.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch