Restrukturierung zeigt Erfolg

Scheppach meldet Umsatzrekord

Ernst Pfaff (von links), Stephan W. Müller, Inge Hofmann, Wolfgang Schedel und Serdar Eraslan blicken optimistisch in die Zukunft.Bildunterschrift anzeigen
Ernst Pfaff (von links), Stephan W. Müller, Inge Hofmann, Wolfgang Schedel und Serdar Eraslan blicken optimistisch in die Zukunft.
16.04.2021

Scheppach startete am 1. April mit einem Umsatzrekord in sein neues Geschäftsjahr. Während der Umsatz im Jahr 2004 noch 14 Mio. Euro betrug, wuchs er auf aktuell über 280 Mio. Euro. Anfang der Jahrtausendwende wandelte der heutige Inhaber, Ernst Pfaff, die Ichenhausener Firma im Rahmen einer umfangreichen Restrukturierung von einer produktionsgetriebenen zu einer vertriebs- und serviceorientierten, international agierenden Unternehmensgruppe. Seitdem schreite die Entwicklung der Scheppach-Gruppe mit großen Schritten voran, unterstreicht das Unternehmen.

Erweiterung der Geschäftsführung

Für die zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen wurde die Unternehmensleitung, bisher bestehend aus dem Inhaber Ernst Pfaff, dem Geschäftsführer Stephan W. Müller und der Prokuristin Inge Hofmann, zum 1. April mit einem weiteren Geschäftsführer und einem zweiten Prokuristen verstärkt. Nach 26 Jahren bei Scheppach, in denen er sukzessive die Verantwortung für die Bereiche Vertrieb, Marketing, Einkauf sowie die Tätigkeiten in Frankreich übernommen hat, wurde Serdar Eraslan nun zum dritten Geschäftsführer berufen. Als zweites neues Mitglied der Geschäftsleitung wurde Wolfgang Schedel zum Prokuristen ernannt. Seit 21 Jahren ist er im Unternehmen tätig. Schedel verantwortet den Einkauf sowie das Total Quality Management.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch