Digitale Jahresversammlung des VdL

Anhaltend hohe Rohstoffkosten belasten Farbenindustrie

Präsident Peter Jansen berichtete im Rahmen der digitalen Jahresversammlung des VdL über die aktuellen Entwicklungen in der Branche.Bildunterschrift anzeigen
Präsident Peter Jansen berichtete im Rahmen der digitalen Jahresversammlung des VdL über die aktuellen Entwicklungen in der Branche.
21.05.2021

Während im Jahr 2020 Industrielacke und Druckfarben empfindliche Einbußen hinzunehmen hatten, erlebten viele Hersteller von Bautenanstrichmitteln sogar einen Aufschwung, berichtete Peter Jansen, Präsident des Verbandes der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VdL) im Rahmen der digitalen Jahresversammlung. „Aktuell leidet die Branche jedoch unter anhaltend hohen Rohstoffkosten ungeahnten Ausmaßes. Das belastet die Unternehmen erheblich“, betonte Jansen.

Eine weitere zentrale Herausforderung stelle der Green Deal der EU-Kommission dar, erläuterte Hauptgeschäftsführer Martin Kanert. Die EU setze mit den geplanten Maßnahmen die Industrie unter Druck, insbesondere die neue Chemikalienstrategie zur Nachhaltigkeit. „Dies mündet fast schon in einer Neuordnung der Chemikalienpolitik, die befürchten lässt, dass viele Rohstoffe, die für die Performance von Farben, Lacken und Druckfarben notwendig sind, gar nicht mehr zur Verfügung stehen – ein enormer Reformulierungsaufwand der maßgeschneiderten Rezepturen wäre die Folge.“

Vorstand und Präsidium bestätigt

Die Mitglieder des VdL bestätigten darüber hinaus auf ihrer digitalen Jahresversammlung ihren Vorstand und das Präsidium. Der Vorstand des VdL setzt sich weiterhin zusammen aus Präsident Peter Jansen (P.A. Jansen GmbH u. Co. KG), dem Vizepräsidenten Dr. Rainer Frei (Emil Frei GmbH & Co. KG), der zusätzlich auch als Schatzmeister fungiert, sowie Robert Fitzka (Sun Chemical Group GmbH). Auch die bisherigen Mitglieder des Präsidiums wurden bestätigt. Diese sind Dr. Harald Borgholte von der BASF Coatings GmbH, Rainer Hüttenberger von der Sto SE & Co. KGaA, Thomas Kleps von der Hubergroup Deutschland GmbH, Thomas Mangold von der Axalta Coating Systems GmbH, Dr. Ralf Murjahn von der DAW SE und Michael Schulz von der Schulz GmbH Farben und Lackfabrik.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch