Studie des IFH Köln

Kaum Profilierungspotenzial beim Thema Nachhaltigkeit im DIY-Bereich

Die Forscher haben untersucht, welche Branchen in Sachen Nachhaltigkeit besonders aufholen müssen.Bildunterschrift anzeigen
Die Forscher haben untersucht, welche Branchen in Sachen Nachhaltigkeit besonders aufholen müssen.
14.07.2021

Die Studie „Nachhaltigkeit in der amazonisierten Welt“ des IFH Köln, für die 1.500 Internetnutzer im März dieses Jahres Unternehmen bewertet haben, deutet an, dass sich in der DIY-Branche kein Wettbewerber in Sachen CSR-Engagement profilieren kann. Darüber hinaus belegen die Ergebnisse, dass knapp 80 Prozent der Befragten 2020 bewusst auf etwas verzichtet haben – ein nachhaltigerer Lebensstil war bei 43 Prozent der ausschlaggebende Grund für den Verzicht. Vor allem Frauen haben sich aus Nachhaltigkeits- oder Umweltschutzgründen weniger gegönnt. „Konsumenten agieren vermehrt mit neuem Bewusstsein und hinterfragen zunehmend ihre Konsumentscheidungen. Noch sind diese Veränderungen im Konsumverhalten wenig spürbar, für Unternehmen gilt aber jetzt, die Weichen für die Zukunft zu stellen, um nicht von der Nachhaltigkeitswelle überrollt zu werden“, rät Dr. Eva Stüber, Mitglied der Geschäftsleitung am IFH Köln.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch