1. Halbjahr 2021

Deutsche Baumarktbranche kämpft mit Corona und Wetterschwankungen

Die deutschen Bau- und Gartenfachmärkte erzielten - wenig verwunderlich - im ersten Halbjahr 2021 deutlich weniger Umsätze als im Ausnahmejahr 2020. Die deutschen Verbraucher hielten sich beim Renovieren zurück.
Die deutschen Bau- und Gartenfachmärkte erzielten - wenig verwunderlich - im ersten Halbjahr 2021 deutlich weniger Umsätze als im Ausnahmejahr 2020. Die deutschen Verbraucher hielten sich beim Renovieren zurück.
17.08.2021

Der Branchenverband BHB spricht von einem „unberechenbaren“ ersten Halbjahr 2021, was die Umsätze der deutschen Bau- und Gartenfachmärkte betrifft und konstatiert einen deutlichen Umsatzrückgang durch die Lockdown-Phase zu Jahresanfang sowie durch eine spürbare Verunsicherung der Kunden im kalten Frühsommer. Auch konkurriere die Branche nach dem Ausnahmejahr 2020 wieder stärker mit den üblichen Ausgabekategorien wie dem Reisedrang, den die Menschen nach den Einschränkungen wieder stärker auslebten. Zudem sei festzustellen, dass Kunden ursprünglich geplante größere Projekte aufgrund von Materialengpässen und steigender Preise oft zurückstellten. So hat die Branche im ersten Halbjahr 2021 „nur“ 10,03 Mrd. Euro erwirtschaftet, das ist ein Umsatzminus von 15,2 Prozent (-15,9 Prozent flächenbereinigt).

Analog zum Minus in der Gesamtumsatzentwicklung weist auch die Betrachtung der einzelnen Sortimentsgruppen deutlich rückläufige Zahlen auf, wobei die Sondersituation im Pandemiejahr 2020 immer mitgedacht werden muss. So bleiben im Vergleich 21 von 22 Sortimentsgruppen unter Vorjahr, lediglich die Kategorie Holz agiert mit einer Steigerung von 0,6 Prozent leicht im Plus. Die größten Verluste (wohlgemerkt immer gemessen am atypischen Vorjahr) liefen in den Kategorien Haushaltswaren (-32,6 Prozent), Eisenwaren/Sicherungstechnik (-26,2 Prozent) und Wohnen/Dekoration (-25,6 Prozent) auf.

Insgesamt rechnen die deutschen Bau- und Gartenfachmärkte jedoch in der zweiten Jahreshälfte mit einer Stabilisierung. Der in der Pandemie neu belebte Trend zum Gestalten des eigenen Zuhauses werde sich, so der BHB, fortsetzen.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch