Umsatzwachstum von 6,4 Prozent

Varta meldet positive Entwicklung bei Household Batteries

Das Technologieunternehmen hat seinen Umsatz im Bereich der privaten Anwender steigern können. (Quelle: Varta AG)
Das Technologieunternehmen hat seinen Umsatz im Bereich der privaten Anwender steigern können. 
11.11.2021

Die Varta AG hat ihren Umsatz im Segment Household Batteries, das das Geschäft der Consumer Batteries und die Energiespeicherlösungen umfasst, laut eigenen Angaben im Geschäftsjahr 2021 von 241,2 Mio. auf 256,5 Mio. Euro gesteigert. Dies entspricht einem Umsatzwachstum von 6,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Geschäft mit Energiespeicherlösungen sei im Geschäftsjahr sehr dynamisch gewachsen, habe sich gegenüber dem Vorjahresquartal verdoppelt und damit weitere Marktanteile hinzugewonnen, hebt das Unternehmen hervor.

Der Umsatz im Segment Lithium-Ion Solutions & Microbatteries erreichte in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres 365,8 Mio. Euro und liegt damit 5,9 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum. Neue Kundenprojekte mit wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Zellen für Hightech-Consumerprodukte seien, so der Anbieter, im dritten Quartal verzögert angelaufen und somit zu einem geringeren Anteil umsatzwirksam geworden.

Für 2021 rechnet das Technologieunternehmen aus Ellwangen mit einem Konzernumsatz von rund 900 Mio. Euro (2020: 870 Mio. Euro). Und das, wie Herbert Schein, Vorstandsvorsitzender der Varta AG unterstreicht, „trotz anhaltender Auswirkungen der globalen Covid-19 Pandemie auf das Geschäft einiger Kunden, wie den hohen Rohstoffpreisen, dem Fehlen wichtiger elektronischer Komponenten und Produktionsausfällen“. Die Fertigung an den eigenen Standorten laufe seit Beginn der Pandemie ohne Unterbrechungen, Auswirkungen auf die Lieferketten habe es nicht gegeben, betont Varta. In den kommenden zwei Jahren erwartet der Batteriehersteller jeweils ein Umsatzwachstum von rund 100 Mio. Euro.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch