GfK

Vierte Welle und Inflation setzen dem Konsumklima zu

Die Aussichten für das Weihnachtsgeschäft sind derzeit etwas gedämpft, stellt die GfK fest.(Quelle: Pexels)
Die Aussichten für das Weihnachtsgeschäft sind derzeit etwas gedämpft, stellt die GfK fest.
25.11.2021

Die Stimmung der Verbraucher in Deutschland verschlechtert sich im November spürbar, stellt die GfK in ihrer aktuellen Konsumklimastudie fest. Sowohl die Konjunktur- und Einkommenserwartung als auch die Anschaffungsneigung verzeichnen zum Teil deutliche Einbußen, heißt es darin. Nach zwei Anstiegen in Folge muss das Konsumklima wieder spürbare Einbußen hinnehmen und sinkt auf den niedrigsten Wert seit einem halben Jahr, schreiben die Marktforscher.

„Das Konsumklima wird gegenwärtig von zwei Seiten in die Zange genommen. Da ist zum einen die vierte Welle der Corona-Pandemie mit explodierenden Inzidenzen, einer drohenden Überbelastung des Gesundheitswesens und der Furcht vor weiteren Einschränkungen. Zum anderen lässt eine hohe Inflationsrate von derzeit gut vier Prozent die Kaufkraft der Verbraucher dahinschmelzen“ erklärt Rolf Bürkl, GfK-Konsumexperte. „Dies dämpft die Aussichten für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft etwas.“

Die GfK misst das Konsumklima seit vielen Jahren.
Die GfK misst das Konsumklima seit vielen Jahren. (Quelle: GfK)
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch