HDE-Konsumbarometer im Dezember

Pandemielage belastet die Verbraucherstimmung

Für das Weihnachtsgeschäft im stationären Handel sieht es düster aus. (Quelle: Unsplash/Volodymyr Hryshchenko)
Für das Weihnachtsgeschäft im stationären Handel sieht es düster aus. 
06.12.2021

Das HDE-Konsumbarometer zeigt für die kommenden drei Monate eine deutliche Verschlechterung der Verbraucherstimmung an. Als einen Grund dafür nennt der Handelsverband Deutschland (HDE) die Entwicklung der Infektionszahlen. Nachdem der Index noch im Vormonat etwas gestiegen war, sackt er nun ab. Bei weiterhin angespannter Pandemielage könne die negative Entwicklung der Verbraucherstimmung den privaten Konsum im Weihnachtsgeschäft ausbremsen, warnt der HDE.

(Quelle: HDE)

Auf das Infektionsgeschehen und aktuelle Corona-Maßnahmen reagieren die Deutschen mit Zurückhaltung bei Anschaffungsplanungen. Dass sowohl die Anschaffungs- als auch die Sparneigung sinkt, ist laut dem Handelsverband auf die Einkommenserwartungen zurückzuführen. Mit Blick auf aktualisierte Konjunkturprognosen gingen die Deutschen davon aus, dass die konjunkturelle Dynamik abnehmen werde. Damit fällt auch der Blick auf die Einkommenserwartungen pessimistisch aus. Aufgrund der aktuell hohen Inflationsrate bestehe die Sorge vor dauerhaften Kaufkraftverlusten, sollte sich die Preisentwicklung in den kommenden Monaten nicht abschwächen, berichtet der HDE.

Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch