Dezember 2021

Weniger Umsatz im Handel mit Einrichtungs-, Haushalts- und Baubedarf

Mit Baumaterialien und Produkten für Haushalt sowie Einrichtung wurde im vergangenen Dezember weniger umgesetzt als im Vormonat. 
Mit Baumaterialien und Produkten für Haushalt sowie Einrichtung wurde im vergangenen Dezember weniger umgesetzt als im Vormonat. 
01.02.2022

Der Umsatz im Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf in Deutschland war im Dezember 2021 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) real (preisbereinigt) 5,4 Prozent niedriger als im November 2021 und 2,5 Prozent niedriger als im Februar 2020, lag jedoch im Vergleich zum Vorjahresmonat mit 0,1 Prozent im Plus. Im gesamten Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln lagen die realen Umsätze im Berichtsmonat kalender- und saisonbereinigt 7,7 Prozent unter dem Niveau des Vormonats. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stiegen die Umsätze im Dezember 2021 um 2,9 Prozent und 1,8 Prozent. Dies entspricht auch den Steigerungsraten gegenüber dem Vorkrisenmonat Februar 2020.

(Quelle: Destatis)

Der gesamte Einzelhandel hat im vergangenen Dezember real 0,7 Prozent und nominal (nicht preisbereinigt) 2,9 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahr. Gegenüber dem Vormonat sanken die Umsätze kalender- und saisonbereinigt real um 5,5 Prozent und nominal um 4,9 Prozent.

(Quelle: Destatis)
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch