IVG-Medientag wieder live

Gute Prognosen für die Gartenbranche in diesem Jahr

Christoph Büscher, der Vorsitzende des IVG, hielt die Eröffnungsrede.
Christoph Büscher, der Vorsitzende des IVG, hielt die Eröffnungsrede.
03.03.2022

„Die Gartenbranche geht mit einer positiven Prognose in die Saison.“ Mit diesen Worten eröffnete Christoph Büscher, Vorsitzender des Industrieverbands Garten (IVG), den IVG-Medientag Garten. Die Veranstaltung findet heute bei der Koelnmesse statt. Veranstalter, Aussteller und die teilnehmenden Journalisten äußern sich sehr zufrieden damit, dass im Rahmen der Veranstaltung in diesem Format wieder ein persönlicher Austausch stattfinden kann. Auf diesen Aspekt wies insbesondere Stefan Lohrberg hin, der bei der Koelnmesse die Spoga-Gafa verantwortet. Sein Ausblick auf die Leitmesse der grünen Branche, die im Juni nach zwei Jahren Pause wieder stattfinden soll, fiel ebenfalls sehr positiv aus: „Wir liegen aktuell auf Vor-Corona-Niveau“, berichtete er über den Anmeldestand.

Wie schon in den Vorjahren hat der Marktforscher Klaus Peter Teipel einen Rückblick auf die Zahlen aus dem vergangenen Jahr gegeben. Der Gartenmarkt ist 2021 um 1,4 Prozent auf ein Volumen von 21,159 Mrd. Euro gewachsen. Wesentlichen Anteil daran hatte das Sortiment lebendes Grün, das um 5,9 Prozent auf 11,484 Mrd. Euro zugelegt hat; dabei ist insbesondere das Segment der Indoorpflanzen stark gewachsen. Für 2022 erwartet Teipel ein weiteres Plus von 1,8 Prozent auf 21,530 Mrd. Euro.

Dabei wird der Online-Handel dieser Prognose zufolge um 6,7 Prozent auf ein Volumen von 1,681 Mrd. Euro steigen. Die Wachstumsraten des E-Commerce im grünen Bereich lagen in den vergangenen Jahren jedoch deutlich darüber: 13,6 Prozent im Jahr 2021 und 38 Prozent im Jahr 2020.

Marktforscher Klaus Peter Teipel gab auch einen Ausblick auf das Jahr 2022. 
Marktforscher Klaus Peter Teipel gab auch einen Ausblick auf das Jahr 2022. 
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch