diy plus

"Wir verkaufen keine Möbel, sondern ein Konzept"

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     INTERVIEW “Wir verkaufen keine Möbel, sondern ein Konzept" Die Wolfgang Link GmbH hat sich in wenigen Jahren mit ihrem Möbelkonzept für den Baumarkt nach vorne geschoben. Vor vier Jahren ohne den Vorteil eines bekannten Namens angetreten, macht der baden-württembergische Hersteller jetzt mit Mitnahmemöbeln aus Glas und Stahl Furore. diy sprach mit Vertriebsgeschäftsführer Klaus Duwe. Link-Vertriebsgeschäftsführer Klaus Duwe: “Wir verkaufen keine Möbel, sondern ein Konzept." diy: Ihre neuen Mitnahmemöbel, vorgestellt auf der Eisenwarenmesse, setzen durch die Verwendung von Stahl und Glas Akzente. Wie kommen Sie als “Holzwurm" auf Stahl und Glas? Klaus Duwe: Diese Frage nehme ich jetzt persönlich. Natürlich liebe ich Holz und alles, was sich daraus machen läßt. Meine Wurzeln sind aber nicht aus Holz. Ich habe mich da hineingearbeitet. Deshalb betrachte ich die Sache auch nicht material-, sondern produktbezogen. Es ist klar, daß wir das Thema Regale und Möbel zunächst von der Holzseite her angegangen sind. Mit Link's Serie 3000 decken wir den Bereich Wohnregale bis zur Schrankwand ab. Es gibt mittlerweile drei verschiedene Oberflächen, verschiedene Höhen, Breiten und Tiefen. Es hat sich aufgedrängt, mit anderen Materialien weiterzumachen. diy: Auffallend ist, daß Sie nicht einfach ein neues Sortiment hinzugefügt, sondern das bestehende ergänzt haben. Klaus Duwe: Das ist der springende Punkt. Zunächst sind wir nach unserem bewährten Prinzip verfahren, keine Konfektionsware anzubieten. Die Vorteile liegen auf der Hand: Nur so kann ein…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch