diy plus

BHB Ein Verband mit neuem Konzept

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     FACHVERBAND Ein Verband mit neuem Konzept Zum ersten Vorsitzenden des neukonzipierten BHB Bundesverband Deutscher Bau- und Heimwerkermärkte wurde am 17. Dezember 1991 in Köln Manfred Maus gewählt. In einem Interview hat er für die Leser des diy-Branchenmagazin das neue Konzept sowie die neuen Aufgaben und Ziele des schon 18 Jahre alten Bundesverbandes dargelegt. diy: Am 17. Dezember 1991 wurden Sie als Vorsitzender des neustrukturierten BHB gewählt. Was ist jetzt neu am 18 Jahre alten BHB? Manfred Maus: Wir haben dem BHB eine neue Struktur gegeben, die den veränderten Bedingungen im Markt gerecht werden wird. Der BHB, 18 Jahre alt, hat in der Vergangenheit Grundarbeit geleistet, an die wir heute anschließen und die Kontinuität dieses Verbandes fortsetzen wollen. Wichtig ist vor allen Dingen, den Verband den Erfordernissen des heutigen Marktes anzupassen, wobei wir der Meinung sind, daß die Mitglied des Verbandes sein sollen, die auch tatsächlich Kompetenz haben, national und international. Die Branche insgesamt beinhaltet ja nicht nur die Einzelhandelsorganisationen, sondern auch die einzelnen Bundesverbände in der Branche sowie die Industrie, die in Zukunft auch weiterhin eine fördernde Funktion ausüben kann. Der BHB, der zwar grundsätzlich national ausgerichtet ist, wird aber schwerpunktmäßig auch sehr stark im europäischen und internationalen Bereichen tätig sein. Durch das neue Konzept des BHB, welches allen einschlägigen Fachverbänden eine Mitgliedschaft ermöglicht, kann dieser Verband erstmals seit Bestehen die gesamte DIY-Branche…
Zur Startseite
Lesen Sie auch