diy plus

Die Renovierer im Visier

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     FARBEN/LACKE Die Renovierer im Visier Die Krautol-Werke haben einen Anstrich für Wände und Fliesen auf den Markt gebracht, der den Heimwerkern völlig neue Möglichkeiten des Renovierens eröffnet und dem DIY-Marktsegment Farben/Lacke ein neues Absatzsegment erschließt. Die Wand- und Fliesenbeschichtung EP Wandschutz ist eine interessante Alternative zur optisch ansprechenden Neugestaltung alter Fliesen. Der EP-Wandschutz (hier sollte Krautol sich für den DIY-Markt einen “griffigen" Namen einfallen lassen) ist ein wasseremulgierter, pigmentierter 2-Komponenten-Epoxidharz-Anstrich für Wände und Fliesen. Das Produkt wird im Innenbereich zum Schutz von zementgebundenen Wandflächen eingesetzt und zeichnet sich durch eine gute Haftung auf alten glasierten Flächen, alten Epoxidharz- und Polyurethan-Anstrichsystemen aus. Es hält chemischen und mechanischen Belastungen im Privat- und Industriebereich stand, kann also in Kellerräumen, Treppenhäusern, Garagen sowie Lagerhallen, Produktionsstätten, in Krankenhäusern und Schulen eingesetzt werden. Der EP-Wandschutz kann sogar auf Böden eingesetzt werden, sofern sich die mechanischen Belastungen durch Gehen oder gelegentliches Befahren (Hubwagen bis 1,5 Tonnen) im mittleren Rahmen halten. Der Clou aber ist, daß das Produkt ganz leicht verarbeitet werden kann und sich deshalb als DIY-Produkt anbietet, das den Heimwerkern eine Problemlösung bietet. Denn immer mehr alte rissige und/oder verunreinigte Fliesenbeläge an Wänden oder Fußböden müssen renoviert werden. Bad-Sanierung ist für jeden, der noch nie Fliesen von…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch