diy plus

plantec: Bühne für Pflanzen-Neuheiten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT Bühne für Pflanzen-Neuheiten Vom 24. bis 27. September 1992 findet in Frankfurt die “plantec" - Internationale Fachmesse für Gartenbau statt. Neben ihrer Funktion als Neuheiten-Plattform für den Gartenbaubedarf will sich die “plantec" verstärkt als Messe für die Zielgruppe Gartencenter und Floristen etablieren. Mehr als bisher sollen die Ausstellungsbereiche “Technik", “Pflanze" und “Endverkauf" gleich stark gewichtet werden. Wie die Frankfurter Messeleitung bekannt gibt, zeichnet sich ab, daß die dritte “plantec" in diesem Jahr ihr internationales Einzugsgebiet erweitern wird; das gilt vor allem für den Ausstellungsschwerpunkt “Pflanze". Die ausländischen Aussteller werden voraussichtlich aus 20 Staaten kommen. Insgesamt gehen die Messe Frankfurt und der Zentralverband Gartenbau (ZVG) als ideeller Träger der “plantec" davon aus, daß die Gartenbau-Fachmesse von rund 650 Ausstellern beschickt werden wird. Im Pflanzenberich werden alle bedeutenden Erzeugerländer Europas vertreten sein. Darüberhinaus haben Firmen aus wichtigen Erzeugerländern Mittel- und Südamerikas ihre Teilnahme zugesagt. Von dieser bereits absehbaren Internationalisierung des Pflanzenangebots erwartet sich die Messe Frankfurt eine verstärkte Anziehungskraft der “plantec" für den Groß- und Importhandel. Das wachsende Interesse außereuropäischer Staaten kann nach Ansicht der Frankfurter Messe als Anzeichen dafür gewertet werden, daß die Länder außerhalb Europas sich verstärkt im bald größten Binnenmarkt der Welt engagieren. Schon 1990 importierten EG-Länder…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch