diy plus

"Porsche-Tochter liegt dank Wolf-Geräten gut im Rennen"

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT “Porsche-Tochter liegt dank Wolf-Geräten gut im Rennen" Mit “Vollgas" ist die Zimmer Handelsgesellschaft mbH, Wien - eine hundertprozentige Tochter der Porsche Holding AG - in die 92er Gartensaison gestartet. Schon in der Frühbezugsphase lag der Umsatz um 12 Prozent über dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Trotz des Kälteeinbruchs im April, der den Vorsprung auf die Hälfte schrumpfen ließ, gibt man sich bei Zimmer optimistisch über das Ganzjahresergebnis, auch wenn der abverkaufsstarke Mai den Umsatzzuwachs nicht ganz auf die ursprüngliche Höhe bringen konnte. Schließlich zeige es sich schon seit einigen Jahren, daß die Gartensaison im Juli noch nicht zu Ende ist, meint Zimmer-Geschäftsführer Dr. Harald Fleischhacker. Zimmer gründet seine Zuversicht unter anderem auf die Qualität der vertriebenen Produkte. 100 Mitarbeiter betreuen derzeit 26 Generalvertretungen, darunter die so renommierter Marken wie Wolf-Geräte, Betzdorf. Damit wird ein Jahresumsatz von 300 Mio. öS (rd. 42,6 Mio. DM) erzielt. Neben der Produkt-Güte setzt Zimmer auf gute Beratung und optimalen Service. So werden in ganz Österreich 73 Vertragswerkstätten unterhalten. Umsatzbringer Wolf Vor allem Rasenmäher lassen sich noch bis in den Herbst hinein verkaufen. Bei Zimmer schätzt man den Jahresabsatz von Rasenmähern an private Haushalte in Österreich auf 100.000 Stück mit einem wertmäßigen Marktvolumen von 500 Mio. öS (rd. 71 Mio. DM). Insgesamt lassen sich zwei Trends erkennen: zum einen die Nachfrage nach hochklassigen Geräten, für die Zimmer die Marken Wolf und…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch