diy plus

Schlanker Wolf: schneller und flexibler

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT Schlanker Wolf: schneller und flexibler Mit einer ganzen Reihe von Veränderungen in der Unternehmensstruktur und in der Vertriebspolitik rüstet sich Wolf-Geräte für die Herausforderungen des europäischen Binnenmarktes. Ziel des Betzdorfer Unternehmens ist es, als Mittelständler im hart umkämpften Markt auch weiterhin die Nase vorn zu haben. Erste Erfolge dieser Umstrukturierung seien bereits sichtbar, meint Geschäftsführer Gregor Wolf: “Alles läuft wie geplant". Der neue Markenauftritt von Wolf-Pflanzennahrung ist ein Ergebnis der intensiven Verbraucherforschung. Die internen Betriebsstrukturen sind dabei keine “Heiligen Kühe". Die Neuorganisation des Unternehmens in der Form eigenständiger Profitcenter soll “flache, dynamische Einheiten" schaffen, die schneller und flexibler auf veränderte Marktbedingungen reagieren sollen, als dies hierarchisch organisierten Firmen möglich ist. Zwei der geplanten Profitcenter, “Entwicklung" und “Produktion", sind bereits im Einsatz. Die Umstellung der Einheit “Marketing und Vertrieb" als eigenständiges Profitcenter soll im kommenden Jahr verwirklicht werden. Höhere Effizienz und mehr Flexibilität erwartet das Familienunternehmen auch von der Einrichtung neuer Fertigungsstraßen, an denen Fließfertigung die herkömmliche Akkordarbeit ersetzt hat. Geringere Fehlerquoten, noch bessere Qualität der Produkte sowie kürzere Bandstillstandzeiten und damit eine höhere Produktivität nennt Wolf als die Vorteile dieser Fertigungsmethode. Wie geplant, hat Wolf außerdem Aufgabenbereiche ausgelagert, die nicht zu…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch