diy plus

BHB: Noch mehr Power

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     BHB-VERBANDSMITTEILUNGEN Rückblick auf bewegtes Verbandsjahr 1993 BHB: Noch mehr “Power" Zufrieden sein mit Vorstand und Geschäftsführung können die Mitglieder des BHB - Bundesverband Deutscher Heimwerker-, Bau- und Gartenfachmärkte. In den vergangenen zwei Jahren - so Vorstandsvorsitzender Manfred Maus - hat sich der Anfang 1992 neu formierte Verband als handlungsfähige, kompetente Interessenvertretung der deutschen DIY-Branche profiliert. Zufrieden kann der Verband auch mit der wirtschaftlichen Lage seiner Mitglieder sein, da die DIY-Branche sich im Gegensatz zu Gesamtwirtschaft und Einzelhandel überdurchschnittlich positiv entwickelt hat. Trotz negativer konjunktureller Vorzeichen - so heißt es im BHB-Bericht '93 - erwarten alle Marktteilnehmer, daß sich dieser Trend auch in Zukunft fortsetzen wird. Die BHB-Weiterbildungsinitiative hat im zu Ende gehenden Jahr mit der Einführung des sogenannten Handelsfachwirt/DIY einen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Weitere Hauptthemen des BHB 1993 waren: die Einführung eines Anforderungsprofils für Produktschulungen der Industrie. die Beschleunigung des elektronischen Datenaustausches zwischen Handel und Industrie auf der Basis eines einheitlichen Standards (Edifact). der konstruktive Dialog mit Umweltschutzorganisationen und eine gemeinsame Stellungnahme aller BHB-Mitglieder zum Thema Tropenholz sowie die Schaffung einer branchenübergreifenden Lösung zur Entsorgung von Transportverpackungen (Interseroh). die Intensivierung des aktiven Dialogs in den Arbeitskreisen Bildung, DIY-Panel, Edifact und…
Zur Startseite
Lesen Sie auch