diy plus

Neuheiten

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     NEUHEITEN Material für vier Cheops-Pyramiden Das größte Ytong-Werk der Welt im bayerischen Schrobenhausen (mit einer Jahreskapazität von 450.000 kbm) hat seit 1960 bereits zehn Mio. kbm Ytong produziert. Die 280 Mann starke Belegschaft und die Geschäftsleitung haben sich anläßlich dieses Jubiläums zu einer Spende von 25.000 DM für den geplanten Kindergarten der Gemeinde entschlossen. Dazu Geschäftsführer Aage Tönnes, zuständig für das Werk Schrobenhausen: “Wir wollten etwas tun, wovon die Schrobenhausener, von denen viele bei uns arbeiten, einen dauerhaften Nutzen haben. Und wir wollten einen Stein für die Zukunft setzen, die in unseren Kindern liegt." Vertriebsgeschäftsführer Robert Kreitmeier hat einmal errechnen lassen, was man allein mit der bayerischen Ytong-Produktion der letzten 33 Jahre hätte bauen können. So wurden für die berühmte Cheops-Pyramide - eines der sieben Weltwunder - rund zweieinhalb Mio. Steinblöcke mit je einem Kubikmeter verwendet; mit den Ytong-Baustoffen aus Bayern könnte man also vier solcher mächtigen Bauwerke errichten. Aneinandergereiht ergäben zehn Mio. Kubikmeter-Blöcke aus Ytong eine Strecke von 10.000 km - die Strecke von Schrobenhausen nach Tokio. Mit zehn Mio. kbm Ytong könnten 90.000 komplette Einfamilienhäuser für mindestens 270.000 Bewohner errichtet werden. Das Werk Schrobenhausen liefert aber nicht nur Ytong-Planblöcke und -Großblöcke, Decken- und Dachplatten für den Wohnungsbau, sondern auch bewehrte Montagebauteile für den Wirtschaftsbau sowie Ytong-Granulate für Tierhygiene und Entsorgungsindustrie. Der…
Zur Startseite
Lesen Sie auch