diy plus

Drei Fragen an Peter Biel

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     JUBILÄUM Drei Fragen an Peter Biel Der Steuermann von der ersten Stunde an: Peter Biel. diy: Die Stinnes-Erfolgskurve weist kontinuierlich nach oben. Worin liegt für Sie die Ursache dieses Erfolges? Peter Biel: Für mich gibt es drei wesentliche Erfolgsfaktoren: Ein klares, auf Kundennutzen ausgerichtetes Vertriebskonzept. Unsere Unternehmenskultur: Bei uns steht der Mensch (Kunden, Mitarbeiter, aber auch Lieferanten) im Mittelpunkt unseres Handelns. Unsere Unternehmensorganisation. Wie sind ein dezentral geführtes Unternehmen und machen zentral nur soviel wie nötig, dezentral aber soviel wie möglich. So schaffen wir 'Unternehmer vor Ort' mit viel Spielraum für unternehmerische Entscheidungen und damit hochmotivierte Mitarbeiter. Und das alles verbunden mit zielorientiertem Handeln auf allen Ebenen. diy: Welche mittel- und langfristigen Ziele verfolgt die Firmenpolitik der Stinnes Baumarkt AG? Peter Biel: Wir planen eine Umsatzverdoppelung in den nächsten fünf Jahren. Ein Marktanteil von mindestens 10 Prozent ist unser Ziel. Wir wollen sowohl über neue Standorte expandieren, als auch auf bestehender Fläche wachsen. Daneben streben wir Kooperationen jeglicher Art, Beteiligungen und Zukauf von Baumarktunternehmen an. Mittel- und langfristig ist dabei auch eine Internationalisierung geplant. diy: Wagen wir einen Blick in die Zukunft: Wie wird es der DIY-Branche in 25 Jahren gehen? Peter Biel: Der Verdrängungswettbewerb und die Konzentration in unserer Branche ist im wesentlichen abgeschlossen. Nur wenige große Unternehmen sind…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch