diy plus

FC Schalke 04 im Kärcher Trikot

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     AKTUELL FC Schalke 04 im Kärcher-Trikot Kärcher, weltgrößter Hersteller von Hochdruckreinigern, ist neuer Trikot-Sponsor von Fußballbundesligist FC Schalke 04. Ziel der Zusammenarbeit ist für Kärcher die Erhöhung des Bekanntheitsgrades seines Markennamens beim privaten Endverbraucher. Die Partnerschaft ist für das Winnender Familienunternehmen eine konsequente Fortführung seines auf lange Sicht angelegten Sportengagements. In den letzten vier Jahren war der Reinigungsgerätespezialist u.a. Sponsor der Radweltmeisterschaft in Stuttgart, des Bundesligavereins MSV Duisburg, von Rennteams der deutschen Tourenwagenmeisterschaft und von Eiskunstlaufveranstaltungen.   Schalke 04 spielt jetzt im Kärcher-Trikot. Darüber freuen sich der Vorstandsvorsitzende des Kärcher-Vertriebs Deutschland, Günter Diermann, die Schalke-Spieler Latal und Thon sowie Schalke-Manager Rudi Assauer (v.l.).
Zur Startseite
Lesen Sie auch