diy plus

Gespür für Trends und Kundenwünsche

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     INDUSTRIE Gespür für Trends und Kundenwünsche Auch 1993 konnte die Adolf von Hagen GmbH, Wuppertal, eine zweistellige Zuwachsrate bei der Umsatzentwicklung verzeichnen. Kundennähe ist für sie unabdingbar: Vertriebsleiter Martin Neumann, Vertriebsassistentin Christin Daszkowski und Prokurist Hartmut Rentmeister (von links). Etwa 2.000 Artikel aus dem Bereich Elektro, Installation, Leuchten hat das Wuppertaler Unternehmen Adolf von Hagen (AvH) gelistet. Und gerade das Schalterprogramm besticht durch Breite und Tiefe des Sortiments. Mit der vor Jahresfrist auf den Markt gebrachten Serie “Classic-Line" wurde für das untere Preissegment ein Schalter in zeitlos-klassischem Design entwickelt, der robust, formschön und preisgünstig ist. Der Erfolg dieser Serie bestätigt wieder einmal das Gespür des Unternehmens für neue Trends, der damit verbundenen Aktualität des Programms und die Fähigkeit, das Sortiment auf den Endverbraucher hin auszurichten. Sicherlich genauso erfolgreich werden die Neuheiten beim Verbraucher ankommen, die jetzt zur Eisenwarenmesse in Köln vorgestellt werden: - Ein neues weißes Feuchtraumprogramm ergänzt das traditionelle graue; ein Lichtblick für Kellerräume. Dazu kommt, daß die Schalterhöhe um ca. 1/3 verringert wurde. - Anwenderfreundlich ist die neue “Schraubenlose Steckdose", durch die der Einbau auch für den Heimwerker wesentlich erleichtert wird. - Unter dem Namen Family Guard wird ein Elektroschutzsystem vorgestellt, das durch seine Vollständigkeit besticht. - Ein wesentlicher Faktor für die Kundenakzeptanz ist natürlich…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch