diy plus

Nürnberger Bund will Betriebstypen stärken

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL Nürnberger Bund will Betriebstypen stärken Die Stimmung im DIY-Bereich der Nürnberger Bund Großeinkauf eG ist durchaus positiv. Anläßlich der 170. NB-Einkaufsbörse zeigten sich die Mitglieder optimistisch und bezeichneten die Auftragslage trotz einer spürbaren Tendenz zur geringeren Mengendisposition als normal. Der Nürnberger Bund will auch in diesem Jahr den Ausbau seiner DIY-Betriebstypen Profi - hier Arens & Hilgert -, Profi-Point und Workshop vorantreiben. Dies wird nicht als Grund zur Beunruhigung gesehen, sondern eher als Handlungsweise der Zukunft - Order nach Bedarf - gewertet. Hohe Absatzzahlen im Prospektbereich sprechen dafür, daß die werbliche Darstellung nach außen kontinuierlich an Bedeutung gewinnt. Saisonbedingt standen im Mittelpunkt des Interesses die Prospektaktionen rund um den Garten sowie der neu angebotene Gartentechnik-Katalog. Gut verkauft wurden die Sonderangebote und ebenfalls stark nachgefragt die kompetenten Systembausteine. Die konsequente Umsetzung der Betriebstypenphilosophie im Eisenwarenbereich überzeugt offenbar immer mehr Mitglieder, ihre Zugehörigkeit zu den einzelnen Marketingschienen auch im optischen Auftritt zum Ausdruck zu bringen. Neun Workshop-Geschäftserweiterungen stehen an, daneben neun Umrüstungen und sechs Neueinrichtungen. Für Profi/Profi-Point sind ebenfalls zahlreiche weitere Objekte in Planung. Daß auch bei Profi über neue Sortimente nachgedacht wird, zeigt die Zahl von neun Installierungen der Inform-Bausteine “Hausrat im Profi". Dr. Fritz Gerstung, Vorstandsvorsitzender des…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch