diy plus

"Die Branche braucht den einjährigen Turnus"

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     DIY'TEC 1994 “Die Branche braucht den einjährigen Turnus" Hans Wilke. Die DIY'TEC/Internationale Eisenwarenmesse in Köln ist das große Ereignis der Do-it-yourself-Branche und genießt weltweit Anerkennung als Pilotveranstaltung. Das diy-Branchenmagazin sprach mit dem Geschäftsführer der Messe, Hans Wilke, über deren zukünftige Entwicklung. diy: Die DIY'TEC wächst und wächst. Auch in diesem Jahr ist wieder eine Anzahl neuer Aussteller hinzugekommen. Wie geht es weiter mit der Angliederung weiterer Produktbereiche des Heimwerkerbedarfs? Hans Wilke: Es war seit jeher das Bestreben der KölnMesse, ihre Messen zu Pilotveranstaltungen für die beteiligten Branchen auszubauen. Deshalb müssen wir nach Wachstum streben, und wir freuen uns über die hervorragende Entwicklung, die die DIY'TEC - auch international - genommen hat. Zudem ist es uns gelungen, diesem Wachstum die entsprechende Infrastruktur, die für Überschaubarkeit sorgt und den Besuchern lange Wege erspart, mitzugeben. Aber wir akzeptieren auch die Grenzen des Wachstums, die uns die Branche vorgibt. Die DIY'TEC ist die Fachmesse für Bau- und Heimwerkerbedarf, und dabei sollte es bleiben. In diesem Rahmen werden wir uns weiter um die Vervollständigung der entsprechenden Angebotsschwerpunkte bemühen. Dies ist uns in der Vergangenheit mit dem Sanitär- und dem Farben/Tapeten-Bereich gelungen, dies haben wir in diesem Jahr mit den Schwerpunkten Licht und Betriebsausstattung erreicht, und wir werden in Zukunft gewiß den Baustoffsektor sowie die Bereiche Holz/Mitnahmemöbel noch ausbauen. Die Bau- und…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch