diy plus

Hornschuch setzt auf "Zukunft"

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     INDUSTRIE Hornschuch setzt auf “Zukunft" In der gegenwärtigen, konjunkturell problematischen Situation gibt es zunehmend weniger Unternehmen, die sich noch stabil entwickeln oder gar vertrauensvoll in den Markt investieren. Die Konrad Hornschuch AG gehört dazu. Für Vorstand Gerd Petermann gibt es gar mehr als einen Grund zum Optimismus. Bereits 1993 hat das Unternehmen damit begonnen, eine strategische Neuausrichtung einzuleiten. Oberstes Ziel aller Maßnahmen und Projekte ist dabei eine noch ausgeprägtere Orientierung an den Bedürfnissen des Marktes sowie ein weiter optimierter Kundenservice. Äußere Zeichen dieser zukunftsorientierten Haltung - so Petermann - waren auf der DIY'TEC auszumachen: Der neukonzipierte Messestand der Konrad Hornschuch AG fiel durch großzügige Raumgestaltung und seine besonders leicht und filigran anmutenden Ausstellungskörper ins Auge - als Freiraum zum Atmen und Denken. Im Einklang mit der Neukonzeption ist aber auch das gesamte, traditionsreiche äußere Erscheinungsbild des Unternehmens modernisiert worden. Der veränderte Schriftzug mit Signet deutet dezent an, wo bei Hornschuch der Schwerpunkt und die Kompetenz liegen, auf der Rolle nämlich. Innerhalb der vier Geschäftsbereiche des Unternehmens nehmen die Dekorativen Produkte weiterhin eine der führenden Positionen ein. Aufgrund der stabilen Entwicklung dieser Sparte wird die Konrad Hornschuch AG auch weiterhin in diese Märkte investieren. Die Produktlinien Selbstklebefolien und Tischbelag - besser bekannt unter ihren Markennamen d-c-fix, Sol-pal, Textolin und Juwel…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch