diy plus

Mit Neuheiten Marktchancen schaffen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT Mit Neuheiten Marktchancen schaffen Der grüne Markt in Deutschland - das waren im vergangenen Jahr Umsätze in zweistelliger Milliardenhöhe. Zu den Unternehmen, die ihre Positionen in diesem Markt festigen konnten, gehört die C.F. Spiess & Sohn GmbH & Co. aus Kleinkarlbach in der Pfalz. Spiess zählt sich zu den Pionieren im Pflanzenschutz, hat aber auch auf dem Gebiet der Spezialdünger mit Spitzenleistungen von sich Reden gemacht. Produktmanager Hans-Arnold Claußen stellt den Osmocote Plus Düngekegel vor. Die Firma Spiess, 1861 gegründet und somit um zwei Jahre älter als der Chemie-Gigant BASF, gliedert sich in die Unternehmensbereiche Agrochemikalien, Industriechemikalien, einen Abfüllbereich und den Unternehmenszweig Kunststoffrecycling. Auch ein Weingut gehört dazu. Wie Vertriebsdirektor Dietrich Tiepelmann berichtet, zählt Spiess neben Schering und Bayer in Deutschland zu den Pionieren im Pflanzenschutz. Bereits 1925 stieg das pfälzische Unternehmen in diesen Markt ein. Heute ist Spiess gemeinsam mit seinem Kooperationspartner, der Urania Agro Chemie, die Nummer fünf in diesem Marktsegment hinter Bayer, Ciba-Geigy, BASF und Schering. Inzwischen haben sich Urania und Spiess den Markt geteilt. Während Urania in Norddeutschland ihre Produkte vertreibt, deckt Spiess den süddeutschen Raum ab. Analog wird auch in den neuen Bundesländern operiert. Sachsen, Thüringen und die südliche Hälfte von Sachsen-Anhalt sind Spiess-Gebiet, während Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und der nördliche Teil von Sachsen-Anhalt vom…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch