diy plus

Einkaufsverbände setzen auf Dienstleistungen

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT Einkaufsverbände setzen auf Dienstleistungen 171 Aussteller aus dem Garten- und dem Heimtierbereich - und damit rund 20 mehr als im Vorjahr - haben sich an der 4. gemeinsamen Ordermesse der Einkaufskooperationen SagaFlor/SagaZoo und egesa-zookauf in Kassel beteiligt.    Die egesa präsentierte ihr Ladenbausystem “Baum und Strauch" erstmals in voller Größe. Sehr zufrieden war die Firma Floragard mit dem Verlauf der Messe. Daß die Messe von Jahr zu Jahr mehr an Bedeutung gewinnt, zeigt auch die immer größer werdende Ausstellungsfläche. 11.000 qm standen zur Präsentation von neuen Produkten und Dienstleistungen in den Hallen 3 bis 11 zur Verfügung, zusätzlich wurde noch die Empore im Haus 1 genutzt. Publikumsmagneten waren besonders die etwa 600 qm großen Stände der beiden Einkaufskooperationen SagaFlor/SagaZoo und egesa-zookauf, an denen es zahlreiche Neuheiten zu bewundern galt. Südländisch ging es am Stand der egesa-zookauf zu. Nicht nur, daß dort die Besucher italienische Spezialitäten wie Pizza und Chianti kosten konnten: In über 150 Arten präsentierte die Einkaufsgenossenschaft Pflanzen und Terrakotta-Gefäße aus der Toskana. Auch die bewährten Riviera-Pflanzgefäße mit Wasserspeicher waren auf dem Stand zu bewundern. Neu im Programm besitzt die egesa-zookauf bauchige Whiskyfässer und Fässer als Pflanzkübel, die aus Schottland stammen. Aus England kamen Steingefäße und Ornamente sowie Rosenbogen und Obelisken aus Metall, aus Griechenland präsentierte die egesa-zookauf Gefäße und Skulpturen aus Beton und frostharter Terrakotta an…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch