diy plus

Vertriebs- und Dienstleistungen bundesweit

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     MARKETING Vertriebs- und Dienstleistungen bundesweit Ein vielseitiges Dienstleistungspaket hat die Verdi Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft für Bau- und Heimwerkermärkte geschnürt.    Bundesweit ist die Service-Truppe von Verdi im Einsatz. Verdi ist eine Kooperation von sechs bestehenden, unabhängigen Unternehmen aus den Gebieten Berlin, Dortmund, Frankfurt, Lübeck, München und Stuttgart, die sich Anfang dieses Jahres unter einheitlichem Namen und Erscheinungsbild zusammmengeschlossen haben. Zum Leistungsspektrum des Unternehmens mit Zentralverwaltung in Mörfelden-Walldorf gehören die Übernahme von Vertriebsaufgaben, Leasing von Außendienstmitarbeitern, Auftragsannahme, Regalservice, Neueinrichtung und Umbau von Märkten und Warenrücknahme. Alle Verdi-Regionalpartner arbeiten seit mindestens zehn Jahren in SB- und Baumärkten ausschließlich mit festangestellten, qualifizierten Außendienstmitarbeitern. Derzeit sind bundesweit 36 Mitarbeiter - mittelfristig soll die Zahl auf ca. 80 bis 100 erhöht werden - im Außendienst zur Betreuung der SB-Großflächen eingesetzt, wobei jeder Mitarbeiter einen maximalen Aktionsradius von 40 bis 50 km zu bewältigen hat. Durch diese relativ kurzen Fahrstrecken bleibt dem Außendienst mehr Zeit für die eigentlichen Betreuungsaufgaben im Markt, und die geringere Anzahl der zu bearbeitenden Märkte erlaubt eine höhere Besucherfrequenz und damit bessere Kontakte. Eine schnelle Bearbeitung der Aufträge wird garantiert, da sie noch am selben Tag dem Lieferanten übergeben werden: Abends ruft der Server bei allen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch