diy plus

Neuheiten für Heimwerker und Profis

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     INDUSTRIE Neuheiten für Heimwerker und Profis Bosch stellt auf der DIY'TEC/Eisenwarenmesse in Köln neben Neuheiten aus dem Zubehörbereich auch drei neue Geräte vor. Um den vielfältigen Anforderungen der gewerblichen Anwender und der großen Anzahl von Heimwerkern gerecht zu werden, bietet Bosch eine breite Palette von Elektrowerkzeugen und Einsatzwerkzeugen an. Der Markt liefert, ausgehend von der Bearbeitungsaufgabe, ständig neue Impulse, die sukzessive in die Entwicklung einfließen und Bosch als Systemanbieter einen Vorsprung am Markt sichern. So sind zum Beispiel die neuen Beton- und Exzenterschleifer aktuelle Beispiele für Aufgabenstellungen bei gewerblichen Anwendern. Bosch-Betonschleifer GBR 14 C Mit sehr kompakten Abmessungen, 2,6 kg Gewicht und 1.400 Watt Leistungsaufnahme, ist dieses Gerät mit integriertem Überlastungsschutz das ideale Werkzeug, um große rauhe Flächen in kürzester Zeit zu glätten. Selbstverständlich hat der GBR 14 C eine Konstantelektronic mit Stellrad zur materialgerechten Drehzahlvorwahl (6.000 bis 11.000 Umdrehungen pro Minute) und ein Service-Display, das bereits acht Stunden vor Abschalten der Maschine den nötigen Kohlewechsel anzeigt. Besonders wichtig bei allen Schleifarbeiten auf Gestein ist eine gute Staubabsaugung. Das Gerät wurde mit einer geschlossenen Metall-Absaughaube inklusive staubdichtem Bürstenkranz konstruiert. In Kombination mit einer Fremdabsaugung beträgt der Wirkungsgrad auf ebenen Flächen nahezu 100 Prozent. Wenn der Bürstenkranz die Arbeitsstelle nur teilweise abdeckt, führt das System immer noch…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch