diy plus

Garten Austria '96: Größer als je zuvor

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     GARTENMARKT Garten Austria '96 Größer als je zuvor Mit mehr als 181 Ausstellern und mindestens 400 vertretenen Marken war die Garten Austria '96 die größte, die Wien je gesehen hat Bei den Motoristen - hier bei Bosch - herrscht immer großer Andrang. Im Bereich Motoristik fehlte praktisch keine namhafte Marke und die Bereiche Gartenbewässerung, Gartenausstattung und biologisch-chemischer Gartenbedarf waren sehr kompetent besetzt. Lebendes Grün war ebenfalls vertreten, aber dieser Bereich ist noch ausbaubar, wie auch der Heimtierbedarf sich erst langsam zu entwickeln beginnt. Für die Aussteller von Gartenmöbeln ist der bewußt vorverlegte Messetermin noch immer relativ spät - aber die namhaften Aussteller wie Acamp, Kriechbaum und Biebl waren mit Ständen vertreten. Die Zahl der Messebesucher wurde für 1996 mit 2.800 angegeben. Man kann davon ausgehen, daß die zuständigen Einkäufer der bedeutenden österreichischen Baumarktgruppen und der einschlägigen Filialisten nahezu vollständig zu den Besuchern zählten, zumal einige wichtige Rahmenprogramme stattfanden. Die RWA - Raiffeisenwaren Austria - hatte die Garten Austria '96 zum Anlaß ihrer Listungsveranstaltung genommen. Bauprofi-Wörth Hochenburger nutzte den Rahmen ebenfalls für eine Listungsveranstaltung, und die Öbau sowie auch die 3E-AG führten interne Sitzungen durch. Erstmals bemühte sich auch ein Vertreter der International Garden Centre Association, Oswin Skuik darum, die Idee eines Gartencenter-Verbandes nach Österreich zu bringen und damit einen der letzten “weißen Flecke" auf der…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch