diy plus

DIY Zentraleinkauf mit zweistelligem Umsatzplus: Wachstumsriese aus Bielefeld

diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
diy ist die abonnentenstärkste Fachzeitschrift für Bau- und Heimwerkermärkte, Fachmärkte mit Do-it-yourself-Bedarf sowie Gartencenter und Gartenabteilungen. Neben den einzelnen Neueröffnungen in der DIY-Handelslandschaft, befaßt sich diy auch mit Warenpräsentation, Ladenbau und Marketing. Das gesamte DIY-Archiv von 1991 bis heute umfaßt Beiträge aus den folgenden Sortimentsbereichen: Holz, Baumaterial, Sanitär und Heizung, Werkzeuge und Eisenwaren, Raumausstattung und Dekoration, Elektro, Garten, Selbstbaumöbel, Auto und Zweirad sowie Basteln und Freizeit . DIYonline ist ein Internetdienst des Dähne Verlags. Allgemeine Informationen des Verlages finden Sie unter http://www.daehne.de . Das diy-Textarchiv ist eine Internetanwendung des Internet-Service-Partners DeDeNet Internet- und Multimedia-Entwicklungen GmbH, Ettlingen. © Copyright 1998, Dähne Verlag, Ettlingen.     HANDEL DIY Zentraleinkauf mit zweistelligem Umsatzplus Wachstumsriese aus Bielefeld Die Bau- und Heimwerkermärkte der Tochtergesellschaft DIY Zentraleinkauf bilden eine stabile Stütze des Umsatzes der EK Großeinkauf Mit einem Umsatzzuwachs von 5,8 Prozent auf 2,17 Mrd. DM hat die EK Großeinkauf das Jahr 1995 erfolgreich abgeschlossen. Vorstandsvorsitzender Stefan Feuerstein zeigte sich anläßlich der Januarbörse der Bielefelder Verbundgruppe zufrieden: “Mit diesem Ergebnis haben wir unsere Wachstumsprognose von 5 Prozent übertroffen. Grund genug, die Herausforderungen der nächsten Zeit mit Optimismus anzugehen." Neben der positiven Umsatzentwicklung gab es auch ein Plus bei den Mitgliederzahlen. So gehörten dem Unternehmen zum Jahreswechsel 2.131 gegenüber 2.107 Einzelhandelsfachgeschäfte an, mittelständische Kauf- und Warenhäuser, Fachmärkte aus dem Spielwarensektor und der Leuchtenbranche sowie Bau- und Heimwerkermärkte der Tochtergesellschaft DIY Zentraleinkauf mit einem Außenumsatz von mehr als einer Mrd. DM. Gerade der letztgenannte Unternehmensbereich mit 185 angeschlossenen Bau- und Heimwerkermärkten erwies sich auch 1995 neben den Bereichen Hausrat/ Geschenke/GPK und Haushalttechnik als stabile Säule des EK-Wachstums. Alle drei Segmente profitierten von der “ungebrochenen Lust der Konsumenten auf Schönheit und Lebensqualität rund um das eigene Heim". Das Segment Bauen und Heimwerken, das die Bereiche Eisenwaren und Garten einschließt, legte um 6,3 Prozent auf absolut 685 Mio. DM zu. An diesem Umsatz war die Tochter DIY Zentraleinkauf mit…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch